Diagnoseverfahren

In meiner Praxis arbeite ich mit vielen unterschiedlichen Diagnose-Verfahren – von Homöopathischer Anamnese über Speichelanalysen bis hin zu Bio-Labordiagnostik.


Untersuchung

Wenn ich einen Patienten zum ersten Mal sehe, interessiere ich mich stets für seine gesamte Vorgeschichte. Das bedeutet konkret: Ich untersuche ihn, je nach Beschwerdebild, ausführlich und komme dann in ein intensives Gespräch. Die Anamnese benötigt deshalb einige Zeit. Da sie jedoch die Basis meiner späteren Arbeit bildet, ist dies extrem wichtig.


Homöopathische Anamnese

Vor einem homöopathischen Erstgespräch schicke ich meinen Patienten einen Fragebogen zu aktuellen Beschwerden, Unfällen, Operationen, erhaltenen Impfungen, Beziehungen zu Eltern, Partner, Essensvorlieben und vielen anderen Themen zu. Die Auswertung nimmt eine Woche in Anspruch. Viele der darin enthaltenen Informationen geben bereits Aufschluss über ein Beschwerde- oder Krankheitsbild. Mit diesen Daten als Grundlage führe ich dann das ausführliche Erstgespräch.


Bio-Labordiagnostik

Bio-Labordiagnostik

Im Gegensatz zur normalen Laboruntersuchung, wie sie bei vielen Ärzten durchgeführt wird, liefert mein Labor bei der Biodiagnostik nicht nur Werte, sondern bietet durch die Angabe von Norm und Optimalwerten auch die Möglichkeit für eine eigene Einschätzung. Damit verbunden sind Anregungen, was man tun könnte, um eine bestimmte Richtung zu verändern oder gegenzusteuern.


Stuhlanalysen

Der Darm ist das wichtigste Entgiftungsorgan des Menschen. Rund 80 Prozent unseres Immunsystems arbeitet dort. Praktisch alle Stoffwechselprodukte verlassen neben anderen Abfallprodukten den Körper über den Darm. Dazu besitzt er nützliche Mikroorganismen mit Selbstreinigungskraft. Ist diese Funktion durch eine fehlerhafte Ernährung (zu viel, zu spät, zu oft, zu schnell, zu trocken, zu fett) oder Antibiotika gestört, reagiert der Darm gereizt und seine wichtige Schleimhaut-Barriere wird geschädigt. Dies kann dazu führen, dass unerwünschte Stoffe in die Schleimhaut eindringen – und so das gesamte Immunsystem aus der Balance fällt. Mit Stuhlanalysen kann man diesen Fehlfunktionen auf die Spur kommen.


Speichelanalysen

Speichelanalysen geben noch genauere Informationen über die hormonelle Situation eines Patienten als Blutuntersuchungen, da die Hormone im Speichel nicht an Proteine gekoppelt sind. Deshalb lassen sich über den Speichel im Labor die freien und für den Körper verfügbaren Geschlechtshormone gut messen.


Übersichtsdiagnose auf Basis der Bioimpedanzanalyse

Übersichtsdiagnose auf Basis der Bioimpedanzanalyse

Mit dem WEGACHECK®, einem elektronischen Messverfahren, kann ich über Elektroden und minimale Impulsströme die Reaktion des Körpers zu konktreten Körperarealen bestimmen. Dazu zeichnet das Gerät, ähnlich wie ein EKG, Kurven auf. Die Messung gibt Auskunft darüber, welche der einzelnen Funktionsstörungen vorrangig zu behandeln sind. Das Verfahren ist eine Ergänzung zur schulmedizinischen strukturellen Diagnostik, da sich pathologische Vorgänge im menschlichen Körper sehr früh durch elektrische Veränderungen darstellen lassen.

  • Telefonische
    Terminvereinbarung

    • Montag, Mittwoch
      Vormittag
  • Sprechzeiten

    • Montag, Mittwoch
      Vormittag
    • Dienstag, Donnerstag
      Nachmittag
    • sowie nach Vereinbarung
  • Kontakt

    • Naturheilpraxis Wanda Schäfer
      Auf der Höhe 2a
      93186 Pettendorf
    • Tel. 09409 8599690
      Fax 09409 8599695
      praxisschaefer@aol.com